Autofahrer fährt in Kuh auf Weide

Kühe auf Weide hinter Stacheldraht
Bei einem Unfall ist ein Autofahrer von der Strasse abgekommen und durch einen Zaun in eine Kuh auf einer Weide gekracht. Das Tier konnte nicht gerettet werden (Symbolbild).
Public Domain
Zaun durchbrochen
Ein Autofahrer im Fürstentum Liechtenstein ist mit seinem Wagen frontal in eine Kuh auf der Weide gefahren. Das Tier wurde so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste.

Der Autolenker war am Samstag von Triesenberg talwärts unterwegs, als er wegen schlechter Sichtverhältnisse und nicht angepasster Geschwindigkeit an den Randstein geriet. Wie die Polizei am Montag mitteilte, durchbrach der Mann mit seinem Wagen danach einen angrenzenden Weidezaun und fuhr frontal in die Kuh auf der Weide.

Im Gegensatz zur Kuh, die verletzt wurde und vom Leiden erlöst werden musste, blieb der Fahrer unverletzt. Am Auto sei Sachschaden entstanden, protokollierte die Polizei.

Kommentare (0)