Bundesamt warnt vor Salmonellen

Rohschinken
Salmonellen: Das BLV warnt vor Jambon de Bayonne Aoste (Symbolbild).
CC 0/Public Domain
Jambon de Bayonne Aoste
Der abgepackte Schinken Jambon de Bayonne Aoste enthält Salmonellen. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) warnt vor dem Verzehr.

Eine Gesundheitsgefährdung könne nicht ausgeschlossen werden. Der Schinken wurde bei Migros Vaud, Aligro und LeShop verkauft.

Das Produkt wurde sofort vom Markt genommen, wie das BLV am Mittwoch mitteilte. Salmonellen sind Bakterien, die bei Menschen und Tieren Krankheiten auslösen. Beim Menschen können sie innerhalb von 6 bis 72 Stunden zu fiebrigen Magen-Darmerkrankungen mit Erbrechen, Durchfall und Bauchkrämpfen führen.Personen, die den Schinken konsumiert haben, sollten ihren Hausarzt aufsuchen, wenn die genannten Symptome auftreten. Über das Vorhandensein von Salmonellen in dem Produkt wurde das BLV durch das Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel der EU informiert.

Betroffen ist der Jambon de Bayonne Aoste: Lotnummer 2695313 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18/08/2015 (Packungen à 320g); Lot 2650087 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23/07/2105 (Packungen à 320g) sowie Lot 2650149 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08/07/2015 (Packungen à 120g).

Kommentare (0)