Klone von Dolly altern normal

Klonschafe
Den vier älteren «Dollies» aus England geht es nach wie vor gut.
The University of Nottingham
Schafe
Geklonte Schafe können normal altern. Sie erleiden nicht zwangsläufig dasselbe Schicksal wie Klonschaf Dolly, das im Alter von sechs Jahren wegen einer Lungenentzündung eingeschläfert werden musste.

Wie es um die Gesundheit von älteren Klonschafen steht, erforschten britische Forscher um Kevin Sinclair von der Universität Nottingham. Die Ergebnisse ihrer Studie präsentieren sie nun im Fachmagazin «Nature Communications».

Die Wissenschaftler untersuchten 13 geklonte Schafe im Alter von sieben bis neun Jahren. Vier der Tiere stammen aus derselben Zelllinie wie Dolly, besitzen also genau das gleiche Genmaterial. Die Lebenserwartung eines Schafs beträgt normalerweise 10 bis 12 Jahre.

Sinclair und Kollegen machten mit den Schafen einen Gesundheitscheck bisher nicht erfolgten Ausmasses. Ergebnis: Sie zeigten keine Zeichen frühzeitigen Alterns. Die Forscher fanden lediglich einige leichte Fälle von Gelenkbeschwerden. Diese seien jedoch dem Alter der Tiere entsprechend normal.

Das 1996 geborene und 1997 der Öffentlichkeit vorgestellte Schaf Dolly war der erste Klon eines erwachsenen Säugetiers. Doch es kränkelte, bekam früh eine Gelenkentzündung und starb relativ jung. Dolly lebte aus Sicherheitsgründen in einem streng bewachten Betonblock und zerkaute dort Pillen mit Nahrungskonzentrat. Gras zupfen wie etwa seine vier nun untersuchten genetischen Kopien durfte es nicht.

Kommentare (0)