Viel Aufregung um ein entlaufenes Schaf

Schaf
Wehe, wenn man sich mal kurz nicht achtet: Manche Schafe nehmen Reissaus.
FOTOGRIN/Shutterstock
Laufenburg (D)
Ein entlaufenes Schaf hat am Samstag in der Nähe des deutschen Grenzortes Laufenburg für Aufregung bei Polizei und Schäfer gesorgt.

Ausgerechnet während eines Gesprächs zwischen einer Polizeipatrouille und dem Schäfer ergriff ein Tier einer grösseren Herde die Flucht.

Laut Polizeiangaben vom Montag nahmen die beiden die Herde begleitenden Schäferhunde - «entsprechend des beruflichen Auftrages», wie sie verlauten lässt - unverzüglich die Verfolgung auf. Sie konnten das entlaufene Schaf anhalten, bis der hinterher joggende Schäfer eintraf.

In der Abwesenheit des Schäfers und der Hunde roch auch der Rest der Herde den Duft der Freiheit und setzte sich unauffällig ab, wie die Polizei weiter schrieb. Das entlaufene Schaf wurde währenddessen formell in Gewahrsam genommen.

Der Schäfer band ihm mit Polizei-Absperrband fachgerecht die Hinterläufe zusammen. Zu Widerstandshandlungen von Seiten des Schafes sei es dabei nicht gekommen, teilte die Polizei mit. Danach konnten alle Schafe wieder zusammengebracht werden. Verletzt wurde keines.

Kommentare (0)