Zwei Kälber sterben in den Flammen

Brand

Für zwei Kälber kam jede Rettung zu spät: Feuer in einem Stall am Chlösterliweg in Trachslau SZ. 

©Kantonspolizei Schwyz

Brand
Auf einem Bauernhof im Einsiedler Ortsteil Trachslau SZ ist am Montagabend aus noch unbekannten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Personen wurden nicht verletzt. Zwei Kälber, die beiden einzigen Tiere im Stall, konnten nicht mehr gerettet werden.

Am Montag ging bei der Kantonspolizei Schwyz kurz nach 21 Uhr die Meldung ein, dass in einem Stall am Chlösterliweg in Trachslau ein Brand ausgebrochen sei. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Sie konnte ein Übergreifen des Feuers auf eine angrenzende Biogasanlage und ein Wohnhaus verhindern. Personen wurden keine verletzt, zwei Kälber konnten nicht mehr rechtzeitig gerettet werden.

Nebst der Kantonspolizei Schwyz standen die Stützpunkfeuerwehr Einsiedeln, die Feuerwehr Feusisberg-Schindellegi sowie der Rettungsdienst im Einsatz. Die Brandursache steht noch nicht fest, die Kantonspolizei Schwyz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kommentare (0)