Gletschergarten will neue Pflanzen für 1,4 Millionen

Gletschergarten

Der Gletschergarten Luzern hat Pläne: Vorgesehen sind auf der Anlage über 4000 neue Bäume, Sträucher und Kleinpflanzen.

Walkingmap/Shutterstock

Museum
Der Luzerner Gletschergarten will seinen Alpenpark neu bepflanzen und dafür rund 1,4 Millionen Franken investieren. Ein Teil des Geldes will er ab Dienstag mit Spenden im Internet via Crowdfunding auftreiben.

In dem Museum solle wieder ein historischer Landschaftsgarten mit vielen einheimischen Pflanzen und Attraktionen entstehen, teilte das 1873 beim Löwendenkmal eröffnete Museum zur Erd- und Kulturgeschichte am Montag mit. Geplant sind auf der Anlage über 4000 neue Bäume, Sträucher und Kleinpflanzen. Mit dem Crowdfunding sollen binnen zweier Monate 75'000 Franken für das Projekt zusammenkommen.

Der Gletschergarten wird insgesamt für zwanzig Millionen Franken erneuert. Bereits saniert respektive umgebaut wurden ein Spiegellabyrinth und ein traditionelles Schweizerhaus. Bis Mitte Juli 2021 soll zudem eine neue Felsenwelt mit einem Erlebnisweg durch das Gestein entstehen. Der Gletschergarten gehört zu den zwanzig meistbesuchten Museen der Schweiz. 2019 zählte er rund 120'000 Besucher. 

Kommentare (0)