Kämpfende Mäuse sind die Publikumslieblinge

28'000 Menschen erkoren dieses Bild von zwei streitenden Mäusen zum Sieger des Publikumspreises des «Wildlife Photographer of the Year»-Wettbewerbs.

Der «Wildlife Photographer of the Year», veranstaltet vom Natural History Museum in London, gilt als einer der renommiertesten Fotowettbewerbe überhaupt. Wer ihn gewinnt, das entscheidet eine Jury von Experten. Die Ergebnisse werden jeweils im Oktober bekanntgegeben. Zusätzlich dazu darf aber auch das Publikum seinen Favoriten wählen. Diesem übergibt der Wildlife Photographer of the Year dann den «Lumix People's Choice Award».

25 Bilder von über 48'000 wurden vom Museum vorselektiert und zur Wahl gestellt. 28'000 Fotofans aus aller Welt machten mit – und erkoren den Briten Sam Rowley aus Bristol zum Sieger.

Sein Bild zeigt zwei Mäuse in einer Londoner U-Bahn-Station, die um Essensreste kämpfen. Die ganze Szene dauerte nur eine Sekunde. Rowley aber war bereit und drückte ab. Seit einer Woche schon trieb er sich nämlich nachts in der U-Bahn herum und legte sich bäuchlings auf das Perron in diversen Stationen. Manch ein Passagier schaute ihn dabei komisch an.

«Ich bin so glücklich, dass ich diese Auszeichnung gewonnen habe», sagt Rowley in einer Mitteilung des Natural History Museums. «Mein Leben lang träume ich schob davon, in diesem Wettbewerb erfolgreich zu sein.»

Neben dem Siegerbild zeigen wir Ihnen in der obigen Bildergalerie die vier weiteren Bilder, die es in die Top Fünf geschafft haben.

Kommentare (0)