Kleine Wunder

«Nikon Small World»
Jedes Jahr kürt der Fotowettbewerb «Nikon Small World» die besten durch ein Mikroskop entstandenen Bilder. Den Gesamtsieg holte dieses Jahr ein durchleuchteter Zebrafisch, der bei einer wissenschaftlichen Entdeckung half.

Kunstvoll gestaltet und technisch einwandfrei ist es, das Siegerbild von Daniel Castranova, schreibt die Jury des Fotowettbewerbst «Nikon Small World» in einer Medienmitteilung. Das Foto zeigt die Rückenansicht eines Zebrafisches mit blau leuchtenden Schuppen und Knochen und orange markiertem Lymphsystem und ist das Resultat von über 350 übereinandergelegten Einzelbildern.

Dar Werk sieht aber nicht nur schön aus – es zeigt auch, dass Zebrafische auch innerhalb ihres Schädels Lymphgefässe haben. Dieser Fakt war der Wissenschaft bis dato noch nicht bekannt. «Das Bild ist toll, aber es zeigt auch die Wichtigkeit der Zebrafische als Modellorganismus für die Wissenschaft auf», sagt Castanova gemäss der Mitteilung.

Die Jury, bestehend aus Wissenschaftlern und Fotojournalisten, wählte Castanovas Bild aus über 2000 Eingängen aus 90 Ländern aus. Wir zeigen die Top 20 in unserer Bildergalerie.

Autor

Meret Signer

Meret Signer

Meret Signer ist «Tierwelt»-Online-Redaktorin, Biologin und Ornithologin. Genau so sehr wie Vögel liebt sie aber ihre flauschige Katze Redi, weswegen sie oft im Dilemma ist. Während Redi jedoch lieber zuhause faulenzt als auf die Jagd zu gehen, wandert Meret durch die Gebirge dieser Welt. Immer mit dabei: ihr Feldstecher.

Kommentare (0)