Minipferdchen wächst mit Hunden auf

Video
Minipferd Luna wurde von ihrer Mutter verstossen und wuchs deshalb im Haus bei ihren Besitzern mit Hunden auf, wie ein herzerwärmendes Video zeigt.

Kaum war Minipferdchen Luna auf der Welt, wurde sie von ihrer Mutter verstossen – und zwar auf ziemlich brutale Weise, wie ihre Besitzerin Sue in einem Ende März beim Online-Tiermagazin «The Dodo» erschienenen Video sagt. So blieb Sue, deren Nachname im Video nicht erwähnt wird, nichts anderes übrig als das winzige Rösslein zu ihrer Familie ins Haus zu nehmen, damit sie es mit der Flasche füttern konnte und jederzeit für es da sein konnte.

Sue hat aber nicht nur Pferde, sondern auch Hunde, und zwar grad eine ganze Bande davon. Die nahmen Luna sofort in ihr Rudel auf. Das Pferdchen tollte mit ihnen durchs Haus, galoppierte auf der Wiese und kuschelte mit den Kindern. «Luna hatte keine Ahnung, dass sie ein Pferd war», sagt Sue. Deshalb habe man es ihr Schritt für Schritt beibringen müssen.

Sue und ihre Familie leben im Süden Kaliforniens und halten in ihren Stallungen weitere Minipferde. Als Luna gross genug war, wurde es für sie Zeit, zu ihren Artgenossen zurückzukehren. «Am Anfang wusste sie überhaupt nicht, was das jetzt soll», sagt Sue. Doch glücklicherweise schloss Luna schnell Freundschaft mit den andern Pferden. Mit ihrem ersten besten Freund, dem Hund Cooper, verbindet sie aber immer noch eine innige Beziehung.

Man kann Luna und Sue auch auf Instagram unter @sunshine.stables folgen.

Kommentare (0)