Mit den Schneeleoparden auf der Pirsch

Schneeleoparden

In abenteuerlichen Höhen: Die kleinen Schneeleoparden fühlen sich hier offensichtlich munter und wohl. 

Screenshot/ORF

Filmtipp
Mit berührenden, teils atemberaubenden Filmaufnahmen wartet die Dokumentation «Im Tal der Schneeleoparden» auf. ORF 2 zeigt sie am Dienstagabend.

Die Suche nach den Schneeleoparden führte Regisseur Frédéric Larray in eine weit entfernte Welt: Im Schatten der Gipfel des tibetischen Hochlands, in der chinesischen Provinz Qinghai, stiess er auf ein verborgenes Tal. In ihm leben mehr Schneeleoparden als irgendwo sonst auf der Erde. Dies auf einer Fläche von 50'200 Quadratkilometern. Der Qilian Mountain National Park ist einer der Pilot-Nationalparks des Gebiets.

Doku über den Qilian Mountain National Park

Ausdauer und Glück waren dennoch gefragt, um auf einer Fläche dieser grossen Ausdehnung die Tiere zu sichten. Doch Larray und sein Team hatten Glück. Die Aufnahmen, die auf dieser Expedition entstanden sind, fesseln den Zuschauer. Nur schon die Szene, in welcher eine Schneeleopardin hinter einem grossen Felsen hervorlugt, lässt erahnen, was noch alles aufs Publikum zukommt. 

Auf der Suche nach einer Höhle
Larray folgt einem trächtigen Weibchen. Es sucht nach einem sicheren Revier. Dieses findet es in Form einer Höhle, in welcher zwei Junge auf die Welt kommen. Der Jööh-Faktor ist hier natürlich vorprogrammiert. Und er setzt sich fort, wenn die Kleinen die später Höhle verlassen, sich in den Wiesen tummeln und ihre Fähigkeiten als Jäger im Spiel erlernen. 

Doch bis es soweit ist, hat die Schneeleopardenmutter viel zu tun. In den ersten eineinhalb Jahren dreht sich ihr Leben allein darum, die Kleinen mit ausreichend Nahrung zu versorgen und sie vor allen Gefahren zu schützen. Und davon lauern viele in der schroffen Bergwelt. 

Gleichzeitig zeigt der Film, wie behände Schneeleoparden beim Klettern sind – einige Szenen davon sind im Filmtrailer enthalten. Auch die Kleinen jagen sich in atemberaubende Höhen und springen in steilen Bergwänden von Felsvorsprung zu Felsvorsprung. Die Leichtigkeit und Unbekümmertheit, mit der sie das tun, ist beneidenswert. 

ORF 2 zeigt Larrays Dokumentation im Rahmen der wöchentlichen «Universum»-Reihe, die sich Tieren und Natur verschrieben hat. Sie blickt auf eine lange Geschichte von beinahe zweieinhalb Jahrzehnten zurück und bescherte dem ORF schon von Anfang an hohe Einschaltquoten.

TV-Termin: Im Tal der Schneeleoparden: ORF2, Montag 9. Februar, 20.15 Uhr

Autor

Leo Niessner

Leo Niessner

Leo Niessner ist «Tierwelt»-Online-Redaktor, Social-Media-Manager und News-Feed-Leser. Er berichtet gerne über Flora und Fauna oder über Menschen, die sich um Flora und Fauna verdient machen, und schöpft in den Bergen Energie. Er mag Tiere. Und Musik. Am liebsten solche, in der Tiere vorkommen – zu hören in den Spotify-Listen zu jeder «Tierwelt»-Ausgabe, die er mit der Redaktion Woche für Woche zusammenstellt. Und ja, er spielt auch selber Musik. Sein grösster Traum: eine eigene «Arche Leo», in der alle Tiere dieser Welt Platz haben. Mit einem VIP-Sektor für bedrohte Arten.  

Kommentare (0)