Wie erkennt der Bauer, dass eine Kuh krank ist?

KuhOlma.jpg
Eine sendet Signale, aus denen Landwirte ihr Wohlbefinden ablesen können. Welche, erklärte Thomas Villiger von Braunvieh Schweiz an der Olma.
Leo Niessner
«Tierwelt online» an der Olma
Wer wissen will, wie es den Kühen geht, muss die Tiere genau beobachten. Worauf man achten muss, erklärte Thomas Villiger von Braunvieh Schweiz an der Olma.

Oberstes Ziel sei es, dass es den Tieren im Stall gut gehe. Das sagte Thomas Villiger von Braunvieh Schweiz an der Olma in Sankt Gallen letzte Woche. Ein Ausschnitt aus seinem Vortrag, in dem er erstaunten Messebesuchern erklärte, auf welche Signale und Symptome ein Bauer achten muss. Die Kuh auf der Bühne schien sich jedenfalls wohl zu fühlen.

Autor

Leo Niessner

Leo Niessner

Leo Niessner ist «Tierwelt»-Online-Redaktor, Social-Media-Manager und News-Feed-Leser. Er berichtet gerne über Flora und Fauna oder über Menschen, die sich um Flora und Fauna verdient machen, und schöpft in den Bergen Energie. Er mag Tiere. Und Musik. Am liebsten solche, in der Tiere vorkommen – zu hören in den Spotify-Listen zu jeder «Tierwelt»-Ausgabe, die er mit der Redaktion Woche für Woche zusammenstellt. Und ja, er spielt auch selber Musik. Sein grösster Traum: eine eigene «Arche Leo», in der alle Tiere dieser Welt Platz haben. Mit einem VIP-Sektor für bedrohte Arten.  

Kommentare (0)