Holzschlag soll vorübergehend eingestellt werden

Wald im Frühling

Der Verband Berner Waldbesitzer (BWB) fordert: Es sollen nur noch die aus Forstschutzgründen dringend notwendigen Zwangsnutzungen ausgeführt werden, auf Normalnutzungen sei bis auf Weiteres zu verzichten. 

Photo by Jan Huber on Unsplash

Wald
Der Verband Berner Waldbesitzer rät derzeit von Holzschlägen ab. Als Grund werden die aufgrund der Corona-Epidemie vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen genannt.

Es sollen nur noch die aus Forstschutzgründen dringend notwendigen Zwangsnutzungen ausgeführt werden, auf Normalnutzungen sei bis auf Weiteres zu verzichten, heisst es in einem Aufruf des Verbands Berner Waldbesitzer (BWB). Der Appell richtet sich an Waldbesitzer, Forstbetriebe und Forstunternehmungen.

Aufgrund der vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen aufgrund der Corona-Epidemie sei ein Rückgang der Nachfrage bei Holzprodukten zu erwarten, heisst es.
Eine enge Absprache zwischen Waldbesitzern und Holzindustrie werde in nächster Zeit sehr wichtig sein, um auf die laufenden Entwicklungen reagieren zu können und gleichzeitig eine bedarfsgerechte Holzversorgung sicherstellen zu können, schreibt der BWB weiter.

Kommentare (0)