Tierische Playlist zur «Tierwelt»-Ausgabe 2/2021

Tierwelt-Spotifyliste 2-2021

Eines ist sicher: Tiere würden «Tierwelt» lesen – und die «Tierwelt»-Spotify-Playlist zur jeweiligen Ausgabe hören. Danke fürs Folgen und Teilen!

Leo Niessner

Unterhaltung
Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Danke fürs Folgen und Teilen: Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! 

Im Fokus der zweiten «Tierwelt»-Ausgabe in diesem Jahr geht ein Schäfer auf Wanderschaft. Wir begleiten ihn dabei, im Kopfhörer laufen die folgenden Sounds:



Im Porträt stellen wir Ihnen Markus Monrad vor, den Taubenvater der Stadt Solothurn. Ob er aber eine «Teufelstaube» züchtet, von der DÖF singen, ist uns nicht bekannt.



Viele Hunde haben Probleme mit den Ohren. Was tun? Die «Tierwelt» gibt Tipps. Mit dem Problem sind die Hunde übrigens nicht allein, wie die deutschen Poprocker Rodgau Monotones singen...



In Nummer 2 nehmen wir Katzenfutter unter die Lupe. Ein Blick auf die Zutatenliste – und ein Ohr voll von Melokinds «Katzenfutter»-Elektro.



Natürlich dürfen auf Pferde in der aktuellen «Tierwelt»-Ausgabe nicht fehlen. Unter anderem suchen wir den Zugang zur Seele des Pferdes. 16 Horsepower haben ihn bereits gefunden...



Der Markt für Fuchsfelle ist zum Erliegen gekommen. Ob das die Britpopper Fur («Pelz») auch merken?



Die nächste Band nimmt uns mit in den Akagera-Nationalpark, über den die «Tierwelt» in Nummer 2 ebenfalls berichtet.



Zum Schluss ein Blick auf Tier-Briefmarken, die von Jan Färger besungen werden – und auf Seite 31 in der «Tierwelt» zu finden sind.

Viel Spass beim Hören – und beim gleichzeitigen Lesen der neuen «Tierwelt»-Ausgabe wünscht Ihnen die Redaktion!

Archiv 2021: Spotify-Listen
Ausgabe 01/2021

Autor

Leo Niessner

Leo Niessner

Leo Niessner ist «Tierwelt»-Online-Redaktor, Social-Media-Manager und News-Feed-Leser. Er berichtet gerne über Flora und Fauna oder über Menschen, die sich um Flora und Fauna verdient machen, und schöpft in den Bergen Energie. Er mag Tiere. Und Musik. Am liebsten solche, in der Tiere vorkommen – zu hören in den Spotify-Listen zu jeder «Tierwelt»-Ausgabe, die er mit der Redaktion Woche für Woche zusammenstellt. Und ja, er spielt auch selber Musik. Sein grösster Traum: eine eigene «Arche Leo», in der alle Tiere dieser Welt Platz haben. Mit einem VIP-Sektor für bedrohte Arten.  

Kommentare (0)