Dinosaurier-Schau zieht Leute in Scharen an

Eine im September eröffnete Dinosaurier-Sonderschau zieht die Menschen in Scharen ins Naturhistorische Museum Bern.

Die Dinosaurier in der Sonderschau des Naturhistorischen Museums Bern sind ein Publikumsmagnet. 
 

Naturhistorisches Museum Bern 
 

Naturhistorisches Museum Bern
Eine im September eröffnete Dinosaurier-Sonderschau zieht die
Menschen in Scharen ins Naturhistorische Museum Bern.

Unter anderem wegen der lebensechten Saurier-Nachbildungen aus London hat das Museum im vergangenen Jahr einen neuen Besucherrekord erzielt. 192'800 Eintritte zählten die Verantwortlichen Ende des Jahres, wie das Museum am Dienstag bekanntgab. Das sind gut 62'000 mehr als im bisherigen Rekordjahr 2016 und rund 63'000 mehr als im ebenfalls erfolgreichen Vorjahr.

Grosser Besucherandrang
Seit der Eröffnung der Sonderschau mit dem Titel «T.rex - Kennen wir uns?» Mitte September des vergangenen Jahres haben bereits 81'600 Menschen die Dinosaurierschau besucht. Das sei eine «fantastische» Zahl, schreibt das Museum. Die Schau, welche mit gängigen Klischees zu Dinosauriern aufräumt, ist noch bis Mitte März in Bern zu sehen.

Beitrag über die Ausstellung von RaBe-TV

Die über 180-jährige Institution der Burgergemeinde Bern hat aber auch Erfolg mit Führungen und unkonventionellen Anlässen. Fast 35'000 der über 190'000 Eintritte des Jahrs 2019 gehen auf solche Veranstaltungen zurück.

Die «Bar der Toten Tiere» – eine Bar inmitten ausgestopfter Schweizer Tiere – besuchten beispielsweise in der Altjahrswoche rund 5000 Personen.

Kommentare (0)