Faultierchen im Papiliorama geboren

Junges Faultier im Papiliorama
Das etwa drei Monate alte Faultierbaby im Papiliorama verbringt noch all seine Zeit auf dem Bauch seiner Mutter Janis.
Papiliorama Kerzers
Kerzers FR
Bereits zum vierten Mal hat es im Papiliorama in Kerzers FR Nachwuchs bei den Faultieren gegeben. Damit ist die Faultierpopulation im Nocturama auf neun Tiere angewachsen.

Im Moment reise das Anfang 2018 geborene Faultierchen noch stets auf dem Bauch seiner Mutter Janis mit, schreibt das Papiliorama in einer Medienmitteilung. Dabei hätten Besucher aber auch Chancen, einen Blick auf das Kleine zu erhaschen, denn Janis wage sich auch in die Nähe vom Menschen. Anfassen dürfe man die Mutter aber auf keinen Fall. Ob das Kleine ein Männchen oder ein Weibchen ist, können die Verantwortlichen des Papiliorama noch nicht sagen.    

Die achtjährige Janis lebt mit ihrem Baby und dem Vater des Kleinen in einem separaten Bereich, während die anderen Faultiere ihr Revier auf der Insel in der Mitte des Nocturamas haben. Im Papiliorama werden Faultiere aus der Gattung der Zweifinger-Faultiere gehalten. Sie können bis zu 85 Zentimeter lang und zwischen sieben und acht Kilogramm schwer werden. Junge Faultiere bleiben rund sechs Monate auf dem Bauch ihrer Mutter. Das Faultier-Junge wird sich also erst im Sommer von seiner Mutter Janis lösen.

Kommentare (0)