Gutes Jahr 2019, anspruchsvolles 2020

Junge Fischotter im Zoo Zürich

Im Oktober 2019 kamen im Zoo Zürich junge Fischotter auf die Welt.

Zoo Zürich, Sandro Schönbächler

Zoo Zürich
Gut 1,25 Millionen Menschen haben im vergangenen Jahr den Zoo Zürich besucht. Das ist zwar ein Rückgang um 4,6 Prozent aber immer noch das drittbeste Jahr in der Geschichte des Zoos. Wegen der Corona-Pandemie ist das laufende Jahr eine Herausforderung.

2019 war ein erfreuliches Geschäftsjahr, wie der Zoo am Freitag mitteilte. Für die Unterstützung der Naturschutzprojekte des Zoos stand über den Naturschutzfonds erneut ein Betrag von über 1,8 Millionen Franken zur Verfügung.

Auch das laufende Jahr sei gut gestartet, schreibt der Zoo. Wegen der Corona-Pandemie sind jedoch alle Anlagen seit dem 14. März geschlossen. Dadurch entstehen pro Monat Einnahmeausfälle im siebenstelligen Bereich.

Der Zoo sei aber in der Vergangenheit mit den Finanzen immer sehr sorgfältig umgegangen und habe Reserven, um die ersten zwei bis drei Monate Betriebsschliessung zu überstehen und auch längerfristig eine gute Tierhaltung sicherzustellen, wie es auf der Homepage heisst. Voraussichtlich am 8. Juni darf der Zoo wieder Besucher empfangen.

Kommentare (0)