Junge Unzertrennliche im Dählhölzli

russkoepfchen.JPG
Zwei junge Russköpfchen, das Eine frisch geschlüpft, das Andere schon etwas weiter.
© Tierpark Dählhölzli
Bern
Die Lieblinge vieler Ziervogelhalter gibt es auch im Berner Tierpark Dählhölzli zu sehen. In diesen Tagen werden elf junge Russköpfchen in ihrer Savannenvoliere flügge.

Wir nennen sie «Unzertrennliche» oder «Liebesvögel», der Kenner spricht von «Agaporniden» Aus den griechischen Wörtern «agape» für Liebe und «Ornis» für Vogel. All diese Namen jedenfalls würdigen das Paarverhalten dieser Vögel, die viele Züchter entzücken. 

Sie sind nicht nur in den Privatvolieren der Ziervogelhalter zu sehen; auch der Berner Tierpark Dählhölzli hält seit März drei Russköpfchen-Paare in seiner neuen Afrikasavanne im Vivarium. Wie alle Arten von Unzertrennlichen bilden sie monogame Paare, die bis zu ihrem Tod zusammenbleiben. Sie schlafen zusammen in einer Höhle, kuscheln und pflegen sich gegenseitig das Gefieder.

Wie der Tierpark am Donnerstag mitteilt, fühlen sich die Vögel in Bern wohl. Derzeit seien die Pfleger mit der Aufzucht von Jungvogel Nummer elf beschäftigt. In den nächsten Tagen würden die letzten Jungtiere flügge, kündigt der Tierpark an.

russkopfnest.JPG

Russköpfchen in ihrem Nest. Bild: © Tierpark Dählhölzli

Kommentare (0)