Röbi, Ruedi oder Rosmarie?

JungtierSeehund20130728.jpg
Sieht der junge Seehund eher wie ein Roger oder eher wie eine Ruth aus?
© Tierpark Dählhölzli
Tierpark Dählhölzli
Im Dählhölzli klingelt der «Jöö-Alarm» mal wieder. Ein Seehundbaby ist zur Welt gekommen. Der Tierpark sucht noch einen Namen für das Junge von Seehundemama Rea. Anfangen muss er mit «R».

Am 28. Juli 2013 wurde im Tierpark Dählhölzli der erste Seehund dieses Jahres geboren. Wie der Tierpark in einer Medienmitteilung berichtet, ist es bereits das elfte Junge, das seine Mutter «Rea» zur Welt gebracht hat. Mit ihren 24 Jahren ist sie das zweitälteste Weibchen der Gruppe. Die Mutter und ihr Junges seien, von der Gruppe im Aufzuchtbecken separiert, wohlauf und munter.

«Rea» wird ihr Junges rund 5 Wochen säugen. Dank der nahrhaften Milch dürfte das Junge sein Gewicht von momentan ca. 9 kg in dieser Zeit verdreifachen. Danach müsse es lernen, dass die Hauptnahrung von Seehunden aus Fischen besteht.

Mitmachen und Namensgeber werden
Das Seehundejunge braucht nun noch einen Namen. Beginnen muss dieser mit einem «R», gleich wie seine Mutter «Rea». Ob es nun ein Junge oder ein Mädchen ist, steht offenbar noch nicht fest. In der Medienmitteilung des Tierparks wurde über das Geschlecht jedenfalls nichts verraten.

Tierpark-Besucher haben ein Mitspracherecht: In der Papageitaucher-Anlage gegenüber des Seehunde- Aufzuchtbeckens stehe eine Urne mit den Teilnahmeformularen. Diese können mit Namensvorschlägen ausgefüllt und eingeworfen werden. Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält eine Jahres-Freikarte für den Tierpark.

Kommentare (0)