Spaziergang mit einem Elefanten

elefantenspaziergang.jpg
Ein Elefant braucht Auslauf, fand ein Tierpfleger ennet der Grenze, und führte ihn kurzerhand spazieren.
zVg/Polizei Baden-Württemberg
Waldshut-Tiengen (D)
Aussergewöhnlicher Einsatz für die Polizei im grenznahen Baden-Württemberg: Ein Streifenwagen wurde auf die Suche nach einem Elefanten geschickt, der von seinem Pfleger «Gassi» geführt wurde.

In grenznahen Waldshut-Tiengen hat ein frei herumlaufender Elefant am Sonntagnachmittag für Aufregung gesorgt. Das Tier war allerdings nirgendwo ausgebrochen, sondern befand sich zusammen mit seinem Pfleger auf einem Sonntagsspaziergang.

Der Tierpfleger habe den Elefanten laufen lassen, um ihm die erforderliche Bewegung zu verschaffen, teilte das Polizeipräsidium Freiburg am Montag mit. Ein Polizist, der das Ergebnis mit seinem Smartphone festgehalten habe, sei dabei vom neugierigen, aber völlig friedfertigen Tier ausgiebig begutachtet worden. Der Elefant stammte von einem Zirkus, der in der Region gastierte.

Kommentare (0)