Zürcher Zoo wegen Coronavirus geschlossen

Elefanten im Zoo zürich

Bleiben bis auf weiteres ohne Zuschauer: die Asiatischen Elefanten Ceyla-Himali, Ruwani und Farha (v.l.) im Kaeng Krachan Elefantenpark.

Zoo Zürich, Enzo Franchini

Massnahme
Der Zoo Zürich schliesst wegen des Coronavirus ab Samstag. Wie lange die Schliessungen dauern werden, war zunächst offen.

Der Zoo Zürich hat heute Freitag, 13. März 2020, aufgrund der neuen vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen in Absprache mit den Behörden festgelegt, dass der Zoo ab Samstag, 14. März 2020, für die Besucher geschlossen bleibt. Wie lange die Schliessung andauert, ist derzeit offen.

Der Zoo evaluiere die Situation in Austausch mit den Behörden laufend, wie der Zoo Zürich am Freitagabend mitteilte. Die Versorgung der Tiere sei jederzeit gewährleistet. Letztmals hatte der Zoo Zürich 1949 wegen der Maul- und Klauenseuche geschlossen werden müssen, wie es weiter heisst. 

Basel schliesst Tierhäuser
Der Basler Zoo geht nicht ganz so weit. Wie der Zolli aber am Freitagabend auf seiner Webseite mitteilte, bleiben ab Samstag die Tierhäuser fürs Publikum geschlossen. Auch die Seelöwen- und die Pelikanfütterung vor Publikum sind abgesagt. Im Kinderzoo können zurzeit keine Kinder mithelfen. Und im Selbstbedienungsrestaurant und in der Cafeteria werden nur maximal 50 Personen gleichzeitig eingelassen.

Ein ähnliches Vorgehen wie der Zoo Basel wählt der Walter Zoo in Gossau SG. Er bleibt geöffnet, schliesst aber die Tierhäuser. Tierfütterungen, Tierbeschäftigungen, Pony- und Kamelreiten sowie die Premiere des Zootheaters am 21. März entfallen.

Kommentare (0)