Tierische Playlist zur «Tierwelt»-Ausgabe 4/2021

Tierwelt-Spotifyliste 4-2021

Eines ist sicher: Tiere würden «Tierwelt» lesen – und die «Tierwelt»-Spotify-Playlist zur jeweiligen Ausgabe hören. Danke fürs Folgen und Teilen!

Leo Niessner

Unterhaltung
Eines haben die Interpreten sowie die Songs in unserer neuen «Tierwelt»-Spotify-Playlist gemeinsam: Allesamt sind sie inspiriert von Tieren oder von der Natur – und passen zur aktuellen Ausgabe des Magazins.

Danke fürs Folgen und Teilen: Öffnen Sie die «Tierwelt»-Spotify-Playlist mit Ihrem Spotify-Player! 

Um die Beschlagnahmung von Hunden geht es in «Tierwelt»-Ausgabe 4. Elektro-Musiker Nick Hayes kann davon offenbar auch ein Lied singen:



Im «Panorama» begeben wir uns auf einen Rundgang durch den Besucher-leeren Zoo Zürich. Dort treffen wir auf Pinguine im Lockdown.



Im «Porträt» lernen wir Judith Bernegger kennen, deren Herz den Ratten gehört.



Das Herz der Tierschutzorganisation «Vier Pfoten» indes gehört den Katzen, welche sie unter anderem vor dem Kochtopf rettet.



Um Biofutter für Bioferkel geht es diese Woche in der Rubrik «Nutztiere». Ob Rock’n’Roll-Legende Chuck Berry zu Lebzeiten auch davon gekostet hat?



Die chinesische Sprache Mandarin macht keinen Unterschied zwischen Kuh, Bulle oder Ochse. Bald beginnt somit das Jahr des Büffels oder des Ochsen... Egal, Hauptsache: stark!



Über Esel, die den Frauen in Äthiopien helfen, berichtet die «Tierwelt» auf den Seiten 24 und 25. Auch Liedermacher Peter Reber hat die Tiere in sein Herz geschlossen.



Neue Frische für Fische: Unter diesem Titel berichtet die Rubrik «Wildtiere» über eine Auffangstation für Fische, die von ihren Besitzern nicht mehr gemocht werden.

Viel Spass beim Hören – und beim gleichzeitigen Lesen der neuen «Tierwelt»-Ausgabe wünscht Ihnen die Redaktion!

Archiv 2021: Spotify-Listen
Ausgabe 01/2021
Ausgabe 02/2021
Ausgabe 03/2021

Autor

Leo Niessner

Leo Niessner

Leo Niessner ist «Tierwelt»-Online-Redaktor, Social-Media-Manager und News-Feed-Leser. Er berichtet gerne über Flora und Fauna oder über Menschen, die sich um Flora und Fauna verdient machen, und schöpft in den Bergen Energie. Er mag Tiere. Und Musik. Am liebsten solche, in der Tiere vorkommen – zu hören in den Spotify-Listen zu jeder «Tierwelt»-Ausgabe, die er mit der Redaktion Woche für Woche zusammenstellt. Und ja, er spielt auch selber Musik. Sein grösster Traum: eine eigene «Arche Leo», in der alle Tiere dieser Welt Platz haben. Mit einem VIP-Sektor für bedrohte Arten.  

Kommentare (0)