Jedes dritte Haustier hat einen Social Media Account. Dies ergab eine Studie vom international tätigen Tierversicherer «ManyPets» in London. Durchschnittlich haben diese 925 Follower. Dies ist bei knapp 90% der Befragten mehr als bei ihren eigenen Profilen.  

Die Begeisterung von ihren Haustieren ist aber auch an anderen Dingen erkennbar: 36% der Befragten hätten auf ihrem Smartphone mehr Bilder von ihrem Haustier als von Freunden. Für zwei Drittel gehören ihre Haustiere zu den besten Freunden und 44% vermissen diese mehr als ihre Nächsten, wenn sie von ihnen getrennt sind.  

Süsse Tierfotos und Videos kommen im Netz unglaublich gutan, deshalb werden Tier-fluencer auch mit Likes und Kommentaren überschüttet. 

Wir stellen Ihnen einige Bekannte vor: 

Goalkitty: 

Hoch die Hände Wochenende hat sich Keys die Katze zu Herzen genommen. 

[EXT]

Tucker the Golden Retriever:  

Der junge Golden wird von seiner Besitzerin in lustigen Videos kommentiert und hat auf Instagram 3 Millionen Follower. 

[EXT 1]

Mr. Pokee: 

Der kleine Igel ist wahrscheinlich der einzige Influencer mit Stacheln. 

[EXT 2]

Love you stepan: 

Diese Katze kommt aus der Ukraine. Seine Follower halfen Stepan und seiner Besitzerin dem Krieg zu entfliehen. Der Kater ist bekannt für seinen miesgelaunten Gesichtsausdruck, doch seine Besitzerin setzt ihn gekonnt in Szene.

[EXT 3]