Acht Insektenarten gehen erstmals ins Netz

schrebergarten-artenreich-biodiversitaet.jpg
Artenreicher Schrebergarten am Stadtrand von Zürich.
David Frey, WSL
in Schweizer Gärten
Schweizer Gärten sind voller verschiedener Tier- und Pflanzenarten. Ein durchschnittlicher Garten in der Stadt Zürich beispielsweise ist Lebensraum für 119 Pflanzenarten und 142 Tierarten.

Bei einer Erhebung entdeckten WSL-Forscher sogar acht Insektenarten, die noch nie zuvor in der Schweiz nachgewiesen wurden. Forschende der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) zählten bei einer Erhebung insgesamt mehr als 150'000 wirbellose Tiere sowie gut 1100 verschiedene Tier- und mehr als 1500 Pflanzenarten.    

Wie das WSL am Dienstag mitteilte, ist dieser Datensatz zur oberirdischen Biodiversität in Gärten einer der grössten Weltweit.

Kommentare (0)