Basler Merian Gärten werden für 6,7 Millionen Franken saniert

Basler Merian Gärten

In die Jahre gekommen: Die Basler Merian Gärten erhalten eine Auffrischung. 

© Christoph Merian Stiftung, Kathrin Schulthess

Grünraum
Die in die Jahre gekommene Anlage Vorder Brüglingen in den Basler Merian Gärten wird für 6,7 Millionen Franken erneuert. Bis im Sommer 2022 entstehen neue Wege, Wasserleitungen und ein neuer Kinderspielplatz.

Die Neugestaltung von Vorder Brüglingen nach den Plänen der Fontana Landschaftsarchitekten, die rund einen Drittel der 18 Hektaren grossen Merian Gärten ausmachen, beginnen im Oktober. Der Ort soll auch künftig eine grüne Insel der Entschleunigung sein, sagte Lukas Faesch, Präsident der Stiftungskommission der Eigentümerin Christoph Merian Stiftung (CMS).

Mit der Neugestaltung soll der Zugang zu den Gebäuden und Sammlungen künftig barrierefrei erfolgen. Zudem werden die Trinkwasserleitungen, die zwischen 40 und 80 Jahre alt sind, ersetzt und der Kinderspielplatz aus sicherheitstechnischen Gründen erneuert.

Auch sollen die Zierpflanzensammlungen mit Iris, Schneeglöckchen oder Pfingstrosen mit der Umgestaltung mehr Platz erhalten und besser zur Geltung kommen sowie die heute nicht bruchsicheren Dach-Verglasungen der Gewächshäuser saniert werden.

Darüber hinaus ist die Sanierung des Biotops am Dalbediich geplant. Mit der Sanierung würden die Lebensräume der einheimischen Tiere gefördert und die Natur erhalte mehr Lebensraum, sagte Bettina Hamel, Geschäftsleiterin der Merian Gärten. Während den Umbauarbeiten bleiben die Gärten weiterhin geöffnet.

Neues Konzept für Hochzeiten
Derzeit in Planung ist die Sanierung und Umnutzung des Ökonomiegebäudes. So soll der grosse Festsaal im Obergeschoss für Hochzeiten und Bankette umgebaut werden. Im Erdgeschoss ist ein neues Tagesrestaurant mit Sitzplätzen auf dem Hofplatz vorgesehen, welches das bisherige Restaurant in der Villa Merian ersetzen soll.

Die CMS will in der zentralen Küche im Ökonomiegebäude ein Catering-Service einrichten, das alle Veranstaltungsräume in den Merian Gärten bedient - so die Villa Merian, die Orangerie, das Lehmhaus und die Gewächshäuser.

Grund für diesen Plan ist, dass die Merian Gärten ein beliebter Ort für Hochzeiten sind. So finden dort jährlich zwischen 70 bis 100 Hochzeiten statt - manchmal auch vier Hochzeitsfeste an einem Tag. Mit einem zentralen Catering-Service will die CMS gemäss eigenen Angaben die Merian Gärten als "Umschlageplatz" beruhigen.

Die 18 Hektaren grossen Merian Gärten machen mit rund 4 Millionen Franken Betriebskosten pro Jahr die grösste Investition der CMS aus. Das Land in Brüglingen war bis in die späten 1970er-Jahre noch landwirtschaftlich genutzt worden. 

Kommentare (0)