Im Zeichen des Zuckers

Zuckerrueben

Zuckerrüben: Die Verarbeitungsmenge fiel im letzten Jahr geringer aus als 2019.

Dmytro Sheremeta/Shutterstock

1,54 Millionen Tonnen Rüben verarbeitet
Die Zuckerrüben-Kampagne ist zu Weihnachten mit den letzten verarbeiteten Rüben in Frauenfeld zu Ende gegangen. Die beiden Fabriken produzierten 225'000 Tonnen Zucker. Nun liegt die Bilanz vor.

Insgesamt konnten in der Kampagne 1,54 Millionen Tonnen Rüben verarbeitet und daraus 225'000 Tonnen Zucker produziert werden, wie die Schweizer Zucker AG im Wochenbericht schreibt. Die Verarbeitungsmenge war dadurch zirka 100'000 Tonnen geringer als im vergangenen Jahr. Die Fläche war zwar ähnlich hoch wie im Vorjahr.

Die Pflanzenkrankheit Viröse Vergilbung sorgte jedoch für erhebliche Einbusse in den westlichen Anbaugebieten. In dem am stärksten betroffenen Kanton Waadt ist der durchschnittliche bereinigte Zuckerertrag mit 6,6 t/ha über 50 Prozent tiefer als in Kantonen der Ostschweiz.

Kommentare (0)