Kampf dem Food Waste

Food Waste

Esswaren im Abfall: Dieses Bild soll es nicht mehr so häufig geben. Zuerst wird nun diskutiert. 

Luigi Bertello/Shutterstock

Internationale Konferenz über Lebensmittelverluste und -verschwendung
Das State Council Information Office (SCIO) hat angekündigt, dass die Internationale Konferenz über Lebensmittelverluste und -verschwendung vom 9. bis 11. September in Jinan, der Hauptstadt der Provinz Shandong, stattfinden wird.

Lebensmittelverluste und -verschwendung wurden als gemeinsame Herausforderung der internationalen Gemeinschaft erkannt. Während wir nach Lösungen für dieses Problem suchen, leidet die Welt weiterhin unter den Auswirkungen der anhaltenden Covid-19-Pandemie und sieht sich häufig mit extremen Naturkatastrophen konfrontiert, die durch den Klimawandel verursacht werden. In diesem Zusammenhang wurde die Abhaltung einer internationalen Konferenz über Lebensmittelverluste und -verschwendung vorgeschlagen.

Laut Li Meng, dem Vizegouverneur der Provinz Shandong, wird die Konferenz sowohl online als auch vor Ort stattfinden. Dazu sind führende Politiker und Vertreter von Ländern und internationalen Organisationen eingeladen, eine Rede zu halten.

Ziel: Lebensmittelverluste verringern
Für den 11. September sind drei thematische Foren geplant, die sich mit der Verringerung von Lebensmittelverlusten bei der Produktion, der Verringerung von Lebensmittelverlusten nach der Ernte und der Verringerung von Lebensmittelabfällen beim Verbrauch befassen. Es wird erwartet, dass die «Jinan Initiative on International Food Loss and Waste» («Jinan-Initiativezu Lebensmittelverlusten und -verschwendung») während der Konferenz veröffentlicht wird und die Aktion der Provinz Shandong zu Lebensmittelverlusten und -verschwendung gestartet wird.

Die Konferenz wird online von den Landwirtschaftsministern Italiens, der Vereinigten Staaten, des Vereinigten Königreichs, Frankreichs, Indonesiens und anderer G20-Mitgliedsstaaten, dem Sondergesandten des Food SystemsSummitder Vereinten Nationen und dem Generaldirektor der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen moderiert.

An der Konferenz nehmen die Botschafter in China aus 15 Ländern teil. 

Kommentare (0)