Kanton Schaffhausen hebt Feuerverbot auf

Wald
Bein Feuern ist nach wie vor Vorsicht geboten: Der Waldboden hat zwar Wasser abgekriegt, richtig feucht ist er allerdings noch immer nicht.
Celine Saul/Shutterstock
Trockenheit
Als einer der letzten Kantone in der Deutschschweiz hebt auch der Kanton Schaffhausen das Feuerverbot per sofort auf.  
 

Der Regen der letzten Tage wie auch die kühleren Temperaturen haben die Situation entschärft, wie die Staatskanzlei Schaffhausen am Donnerstag mitteilte. Sie ruft jedoch die Bevölkerung auf, weiterhin vorsichtig mit Feuer und Rauchwaren zu sein. Die Waldböden seien «stellenweise nur angefeuchtet und nicht Durchnässt» worden.

Nach wie vor ist es verboten, der Biber Wasser zu entnehmen. Der Wasserstand der Biber sei mit weniger als 16 Zentimetern unterdurchschnittlich.

Kommentare (0)