Umweltverschmutzung: Fischsterben in Bach in Derendingen

Fischsterben

 

Fischsterben in Derendingen: Betonwasser ist schuld (Themenbild).

Mysikrysa/Shutterstsock

Naturschhutz
Wegen einer Verschmutzung mit Betonwasser sind am Freitagnachmittag im Schluchtbach in Derendingen SO zahlreiche Fische verendet.

Der Grund für das Fischsterben ist bekannt: Betonwasser war von einer Grossbaustelle in den Bach gelangt. Dessen Wasser verfärbte sich. Die Bevölkerung war nicht in Gefahr.

Die Ermittlungen der Ursachen und des Schadenausmasses waren am Samstagmorgen noch nicht abgeschlossen, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte. Dabei arbeiten die Polizei, die Staatsanwaltschaft sowie die das Amt für Umwelt und das Amt für Wald, Jagd und Fischerei zusammen.

Kommentare (0)