Wasser verschluckt Bäume

louisiana.jpg
USA
In einem Erdloch in Lousiana verschwindet nicht nur Wasser, auch Bäume versinken gleich reihenweise – und dies innert weniger Sekunden, wie ein Video zeigt. Die Ursache ist der Mensch.

Auf den ersten Blick stehen da einfach ein paar Bäume im Wasser. Nur wer genau hinsieht merkt, dass der Wasserspiegel steigt – oder die Bäume absinken. Dann geht es plötzlich sehr schnell: Eine ganze Baumgruppe verschwindet praktisch senkrecht im Wasser, nach weniger als einer Minute ist der Spuk vorbei und kein Blatt mehr von den Bäumen zu sehen.

Was nach einem Naturspektakel aussieht ist die Folge menschlicher Aktivitäten, wie das Onlineportal treehugger.com berichtet. Unter dem Loch im US-Bundesstaat Louisiana befindet sich eine grosse Salzmine, die vor einem Jahr eingebrochen ist. Seither verschluckt sie Bäume, Wasser und Erde. Das Loch hat inzwischen rund zehn Hektaren Land verschlungen – das entspricht immerhin ungefähr der Landgrösse eines schweizerischen Kleinbauernbetriebs.

louisiana2s.jpg

Die Grösse des Lochs wird aus der Luft sichtbar.
(screenshot youtube.com)

Die Kehrseite des Loches: Es gab den Weg für Erdöl und Erdgas, das nun den Weg an die Oberfläche findet. So wertvoll diese Stoffe für die Menschen sind, so giftig sind sie, wenn sie unkontrolliert in die belebte Natur gelangen.

Kommentare (0)