Zugegeben, etwas behelfsmässig sieht es schon aus, wie Christine Moor ihre Handykamera gegen den Feldstecher presst und damit in den Himmel zirkelt, in Richtung der Rabennester über dem Berner Aareufer. Auf dem Smartphone-Bildschirm muss sie die schimpfenden Krähen erst ausfindig machen. Ein runder, schwarzer Rahmen um das Motiv zeigt den Rand des Feldstecher-Blickfelds. Es ist eine improvisierte Kamera-Bastelei, die…

Neugierig?

Lesen Sie diesen Artikel der TierWelt weiter - in dem Sie sich bei kostenlos und unverbindlich registrieren. Als kleine Belohnung lesen Sie diesen Abo-Artikel gratis. 

Werden Sie Teil der TierWelt-Gemeinschaft und geniessen Sie viele Vorteile:

  • Teilen Sie uns Ihre persönliche Meinung als Kommentar mit
  • Merken Sie sich Artikel, um sie später zu lesen
  • Einfacher Zugang zu all unseren News-Portalen - mit nur 1 Login

Sie haben bereits ein Login der TierWelt? Dann können Sie sich hier einloggen.